FRANZISKA RAMIN  -  AQUATISCHE KÖRPERARBEIT


                                                              watsu


Liebe WatsufreundInnen,
 






 
 

in diesen Monaten müssen wir, was Watsu angeht, trocken zwischen den Zehen bzw. hinter den Öhrchen bleiben. Vielleicht magst du, für etwas Watsugefühl zuhause, mit einem Nasenclip in der warmen Badewanne abtauchen, dich lockern, meditieren. 
 
Die Herzmeditation (Metta Bhavana) ist eine gute Möglichkeit, deinem Herzen zuzuhören, deinen inneren Frieden und Ruhe zu finden, bei  all den Veränderungen, die derzeit im Gange sind, dich immer wieder in dir selbst zu verankern.
Hier gibt es liebevolle  Anleitungen von Isabell von Roon.
Bei einer Atemmeditation, bei der du die Zählzeiten beim Ausatmen und Atempausieren immer mehr verlängerst, aktivierst du den  Parasympathikus, der für Regeneration und Entspannung zuständig ist. Alle Kopfüber - Positionen im Yoga können dir ebenfalls dabei helfen, und Yoga überhaupt, hier empfehle ich dir Mady Morrison auf youtube.

Geborgenheit  kann eine wiegende Hängematte oder  ein Seitenschläferkissen geben, welchen zusätzlich auch den Körper gut stützt und richtet, aber auch Tönen und natürlich Musikmachen bringen dich wieder mehr in Resonanz.


Auf dass wir uns wohlbehalten wiedersehen     -


Franziska




 
Ich stimme der Datenschutzverordnung beim Senden meiner Nachricht zu.





Watsu verschenken

... als Dankeschön, zum Geburtstag, Jubiläum, zur Hochzeit oder um jemandem etwas Gutes zu tun! Teile mir mit, wen du beschenken möchtest, dann sende ich dir den Gutschein als pdf zum Ausdrucken und Falten.


 

DSGVO  -  Richtlinien nachzulesen     >> hier  <<
 

 
Powered by SSI